Abstracteinreichung

 

Ab sofort steht Ihnen das Online-System zur Einreichung Ihres Abstracts zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass Abstracts ausschließlich über das Online-Abstractformular bis spätestens Montag, den 15. Februar 2021, eingereicht werden können. Per Fax, E-Mail oder postalisch eingereichte Abstracts können leider keine Berücksichtigung finden. Die korrespondierenden Autoren erhalten Mitte März 2021 eine Information ob Ihr Abstract angenommen wurde.

Online-Abstractformular

Der Vorstand sowie das Kongresspräsidium der Deutschen Gesellschaft für Senologie e. V. hat sich dieses Jahr erneut entschieden, die 30 besten Abstracteinreichungen (d.h. 25 Oral presentations und 5 Posterpräsentationen) mit einem Preisgeld in Höhe von jeweils 300,00 € zu würdigen. Zudem kommen die präsentierenden Autoren der besten 30 Abstracts in den Genuss einer kostenfreien Tagungsteilnahme. Die 5 ausgewählten Posterbeiträge werden jeweils direkt nach der Posterbegehung prämiert. Wir sind davon überzeugt, dass diese Integration die Qualität des wissenschaftlichen Programms aufwertet und unser Nachwuchs hierdurch die entsprechende Wertschätzung erhält.

Alle anderen angenommenen Abstracts werden in extra Postersitzungen ohne wissenschaftliche Parallelsitzungen präsentiert. Dadurch wird jedem Tagungsteilnehmer die Chance geboten an den Posterbegehungen teilzunehmen.

 

Themenschwerpunkte

  •     Operative Therapie
  •     Systemtherapie
  •     Translationale Forschung
  •     Radioonkologie
  •     Radiologie / Bildgebende Diagnostik
  •     Pathologie / Molekulare Diagnostik
  •     Versorgungsforschung / Brustzentren / Comprehensive Cancer Centers
  •     Varia

Bitte beachten Sie folgende Hinweise zur Abstracteinreichung:

  • Ihr Abstract wird so weiterverwendet, wie es eingereicht wurde.
  • Abstracts können in deutscher und englischer Sprache eingereicht werden.
  • Achten Sie darauf, dass Name, Adresse und E-Mail-Adresse des Einreichers vollständig und richtig angegeben werden.
  • Die Zahl der Co-Autoren ist nicht limitiert.
  • Das Abstract sollte untergliedert sein in die Bereiche: Zielsetzung, Materialien, Methoden, Ergebnisse und Zusammenfassung.
  • Der Text darf nicht mehr als 250 Wörter enthalten.
  • Nach dem Einrichten eines persönlichen Accounts im Abstract-Einreichungssystem erhalten Sie eine Bestätigung Ihrer Zugangsdaten (um z.B. Ihr Abstract nachträglich ändern zu können). Diese Kombination ist auch bei weiteren Abstracteinreichungen gültig und verhindert eine erneute Eingabe Ihrer Adressdaten. Stellen Sie sicher, dass Sie eine gültige E-Mail-Adresse verwenden.
  • Grafiken oder Abbildungen können im jpg- oder gif-Format eingereicht werden. Die maximale Pixelgröße eines Bildes beträgt 600(Breite) x 800(Höhe) Pixel und 500 KB. Es darf nur eine Grafik pro Abstract eingereicht werden. Beachten Sie bitte, dass pro Grafik 50 Wörter abgezogen werden.
  • Sie dürfen maximal eine Tabelle mit maximal 10 Zeilen x 10 Spalten einbinden. Für jede Zeile einer Tabelle werden 10 Wörter abgezogen.
  • Nach erfolgreicher Einreichung Ihres Abstracts erhalten Sie automatisch eine E-Mail-Bestätigung mit der Referenznummer Ihres Abstracts (für eventuelle Rückfragen und Folgekorrespondenz). Sollten Sie keine Bestätigung erhalten, setzen Sie sich bitte mit der KelCon GmbH in Verbindung.
  • Sie werden via E-Mail benachrichtigt, ob Ihr Abstract angenommen wird oder nicht. Ausführliche Angaben betreffend Montage und Präsentation von Postern und Vorträgen werden Ihnen rechtzeitig übersandt.
  • Der präsentierende Autor (=Erstautor) muss sich zur Jahrestagung anmelden. Die Einreichung eines Abstracts gilt nicht als Anmeldung zur Jahrestagung. Die Anmeldung zur Jahrestagung muss separat über die Online-Registrierung erfolgen.
  • Eingereichte Abstracts können bei weiteren Kongressen veröffentlicht werden. Abstracts, die bereits an anderer Stelle eingereicht wurden, können unter wissenschaftlicher Angabe der Quelle erneut eingereicht werden.
  • Industrieunternehmen: Abstracts für Firmenpräsentationen oder Marketingzwecke sind nicht zugelassen. Wissenschaftliche Arbeiten oder Studien sind davon nicht betroffen. Angenommene Abstracts dürfen nur vom wissenschaftlich verantwortlichen Vertreter vorgestellt werden.