Senologiekongress 2018

Grußwort der Kongresspräsidenten

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Senologie,

es ist uns eine große Ehre und Freude, Sie gemeinsam mit unserem Vorstand und den Schwesterngesellschaften zur 39. Jahrestagung der Senologie vom 27.-29.06.2019 nach Berlin ins City Cube einzuladen.

In den letzten Jahren haben sich beim Mammakarzinom immer komplexere Therapiekonzepte ergeben, die auch 2019 als Themen des Senologiekongresses im Vordergrund stehen.  Die individualisierte spezifische Behandlung des Mammakarzinoms reicht von der molekularen Bildgebung und der umfassenden molekularpathologischen Charakterisierung des Tumorgenoms über neue immuntherapeutische Ansätze, individualisierte chirurgische Konzepte bis hin zu Digitalisierung und Machine learning.

Aus den neuen therapeutischen Möglichkeiten ergeben sich interdisziplinäre Herausforderungen: Neue Fragen der Deeskalation und Eskalation systemischer oder radioonkologischer Therapien, der Nutzenbewertung neuer Substanzen; immer komplexere molekulare Profile in der Pathologie und letztlich die Frage, wie die neuen Möglichkeiten zum Wohle der Patientinnen am besten eingesetzt werden können.

Nach wie vor stehen wir im klinischen Alltag immer wieder vor schwierigen Behandlungssituationen, die nach einem individuellen Behandlungskonzept verlangen und neben Einzelgutachten die gesamte interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Senologie erfordern. Die aktuelle Diskussion über Medizinprodukte und deren Prüfung und Einsatz im klinischen Alltag zeigt exemplarisch das Spannungsfeld, in dem wir Ärzte uns zunehmend zwischen Industrie/Herstellern und Patientinnen bewegen.

Der Senologiekongress lebt von seiner Vielfalt und der Interdisziplinarität, und wir freuen uns, die neuen Ansätze mit Ihnen zu diskutieren.

Ein besonderes Anliegen ist die Förderung und Ausbildung der jüngeren Kolleginnen und Kollegen, die wir bei der Auswahl der Referentinnen und Referenten vermehrt berücksichtigt haben.  Aus diesem Grund sind die freien Vorträge in thematisch passenden Sitzungen integriert. Die Kurse finden 2019 erstmals am Samstag statt, so dass sich neue Möglichkeiten der Teilnahme ergeben. Die Sitzungen der DAS finden wie bisher kontinuierlich kongressbegleitend statt.

Wie schaffen wir es zukünftig, unsere jungen Kolleginnen und Kollegen den Bereich Senologie zu gewinnen?  Wir haben alle einen Anteil daran – wir müssen sie gut ausbilden und ihnen zeigen, wie spannend und vielfältig die Thematik und die interdisziplinäre Zusammenarbeit ist. Am besten überzeugt man sich davon Ende Juni 2019 in Berlin.

Und genau deshalb freuen wir uns auch 2019 wieder auf einen intensiven Austausch mit Ihnen allen.

Mit herzlichen Grüßen
 

Prof. Dr. Christine Solbach           Prof. Dr. Carsten Denkert
Kongresspräsidentin 2019           Kongresspräsident 2019