Grußwort des Kongresspräsidenten und der Co-KongresspräsidentInnen

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Senologie e. V.,

wir freuen uns sehr, Sie nun gemeinsam mit dem Vorstand und Beirat zur 40. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Senologie e. V. vom 17. bis 19. Juni 2021 in das ICS Internationales Congresscenter Stuttgart einladen zu dürfen.

Im Mittelpunkt unseres Kongresses steht das Mammakarzinom mit neuen und bewährten Diagnostik- und Therapie-Methoden. „Mit der Zeit gehen und am Ball bleiben“ ist dabei die Devise, sodass vor allem neue Entwicklungen zum methodischen Vorgehen in Diagnostik und Therapie vorgestellt und diskutiert werden.

Dazu haben wir eine Vielzahl an ExpertInnen eingeladen, um gemeinsam den aktuellen Stand der Wissenschaft und Forschung darzustellen. Das Mammographie-Screening unter Berücksichtigung neuester Studien und Entwicklungen wird Thema verschiedener Vorträge sein, genauso wie neue Therapiestrategien – für junge und ältere Patientinnen. Aktuelle Kontroversen sollen hierbei nicht abgetan, sondern explizit ergründet und besprochen werden. Prävention, Systemtherapie, Strahlentherapie, prognostische Tests, aber auch die minimal-invasive Diagnostik und Therapie sind nur einige der vielen Themen der wissenschaftlichen Sitzungen. Der interdisziplinäre Charakter soll dabei immer wieder zum Tragen kommen, denn dieser macht die traditionsreiche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Senologie e. V. zu einer ganz besonderen Plattform für den fachlichen und kollegialen Austausch sowie für ausführliche Diskussionen.
Als weitere Höhepunkte können wir einen Besuch der Vorträge zur plastischen Chirurgie unter anderem zu den Themen Rekonstruktion und ästhetische Brustchirurgie oder zur zielgerichteten Axillachirurgie empfehlen. Aber auch der Klinikalltag mit wissenschaftlichen Sitzungen zum Patientenumgang kommt nicht zu kurz. Nicht fehlen dürfen im Jahr 2021 zudem die Beiträge zum Einsatz von KI in der Onkologie.

Nach wie vor stehen unsere Patientinnen und ihr Wohl im Mittelpunkt unserer Tätigkeit und Forschung, sodass neben den wissenschaftlichen Themen unter anderem auch die Kommunikation mit Patientinnen und deren Angehörigen gemeinsam evaluiert und zur Debatte gestellt wird.

Als Neuerung dieses Jahr freuen wir uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die Kurse zum ersten Mal nicht parallel stattfinden, sondern über alle Tage verteilt, jeweils vormittags und nachmittags angesetzt sind, sodass die Möglichkeit besteht, möglichst viele verschiedene Kurse zu besuchen. Die Kursthemen sind auch hier breit gefächert aufgestellt und bieten unter anderem Inhalte zum Ablauf genetischer Testung, zur Fetttransplantation oder zu tumoradaptierten Operationstechniken.

Des Weiteren sind auch dieses Jahr wieder die Sitzungen der Deutschen Akademie für Senologie (DAS) mit sieben praxisnahen Modulen angesetzt. Mit der Teilnahme können Interessierte das DAS-Fortbildungszertifikat erwerben und auf diesem Weg die verschiedenen Fachgebiete der Senologie intensiv kennenlernen.

Wir freuen uns auf leidenschaftliche Diskussionen und den persönlichen Austausch mit Ihnen allen sowie auf ein langerwartetes Wiedersehen in Stuttgart.


Prof. Dr. Peter A. Fasching
Kongresspräsident 2021

Dr. Karin Bock
Co-Kongresspräsidentin 2021

Prof. Dr. Christoph Heitmann
Co-Kongresspräsident 2021


 
Kongresspräsident 2021
Prof. Dr. Peter A. Fasching

Co-Kongresspräsidentin 2021
Dr. Karin Bock

Co-Kongresspräsident 2021
Prof. Dr. Christoph Heitmann