Kursübersicht

 

Kurs 1: Curriculum genetische Aufklärung

Donnerstag, 17. Juni 2021 | 14.00–15.30 Uhr
Kursleitung: Dr. Kerstin Rhiem, Köln
Teilnahmegebühr: 90,00 EUR

Vorträge:

  • Einführung (sektorenübergreifende Netzwerke, wissen-generierende Versorgung, strukturelle Rahmenbedingungen)
    Dr. Kerstin Rhiem, Köln
  • Genetische und nicht-genetische Risikofaktoren
    PD Dr. Karin Kast, Köln
  • Risikokalkulation und -kommunikation
    PD Dr. Anne Quante, Freiburg i. B.
  • Klinische Konsequenzen
    Prof. Christine Solbach, Frankfurt am Main

 

Kurs 2: Sonographie für Senologen (DEGUM Refresherkurs)

Donnerstag, 17. Juni 2021 | 16.00–17.30 Uhr
Kursleitung: Dr. Volker Duda, Marburg; Dr. Ellen Marzotko, Erfurt
Teilnahmegebühr: 90,00 EUR

Vorträge:

  • „schlechte Bilder / gute Bilder“
    Anhand suboptimal eingestellter Ultraschallbilder werden die Teilnehmer herausgefordert, den Optimierungsbedarf  zu erkennen. Im Anschluss werden der zu bemängelnde Sachverhalt aufgedeckt, Erklärungsansätze für solche Fehleinstellungen erarbeitet sowie entsprechend optimierte Sonogramme präsentiert.
    Dr. Ellen Marzotko, Erfurt
  • „Satisfaction of Search?“
    Es werden Fallbeispiele demonstriert, bei denen die Möglichkeiten der Mammasonographie nicht vollständig ausgeschöpft wurden, weil der Untersucher sich anscheinend zu früh mit dem erzielten Ergebnis zufrieden gab. Dabei werden die Teilnehmer in die Entscheidung  mit eingebunden, an einer bestimmten Stelle zu signalisieren, ob sie mit dem bis dahin Erzielten zufrieden sind, oder ob sie dem Ultraschall an diesem Punkt noch mehr abverlangen wollen.
    Dr. Volker Duda, Marburg

 

Kurs 3: Die Eigenfetttransplantation - Tipps und Tricks mit interaktiven Videoanimationen

Donnerstag, 17. Juni 2021 | 17.45–19.00 Uhr
Kursleitung: Prof. Lukas Prantl, Regensburg; Dr. Daniela Rezek, Wesel
Teilnahmegebühr: 90,00 EUR

Kursbeschreibung:
Der Kurs hat das Ziel, dem Anfänger – aber auch dem Fortgeschrittenen – die Indikationen und Techniken der Eigenfetttransplantation an Beispielen aus der täglichen Praxis näher zu bringen. Besonderer Wert wird dabei auf die praktische Handhabung und eine kritische Bewertung der Literatur und eine Analyse zur Verbesserung der Abnahme-Aufbereitungs- und Einbringtechnik gelegt, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.
Die autologe Fettransplantation ist eine operative sehr vielseitige Methode die zur sekundären Rekonstruktion der Brust und Formkorrektur nach Brustoperationen eingesetzt werden kann. Bei der autologe Fettransplantation auch Lipofilling oder Lipotransfer genannt, handelt es sich um ein operatives Verfahren, das aus mehreren Einzelschritten besteht. Die Kursleiter haben jahrelange klinische und wissenschaftliche Erfahrung mit der Methode und werden Ihnen besondere Tipps und Tricks zu den Einzelschritten der
-    Entnahme von Fettgewebe
-    Aufbereitung des entnommenen Gewebes
-    Transplantation des Gewebes
-    fachgerechte Nachsorge der Patienten
geben.

Vorträge:

  • Einführung in den Kurs
    Prof. Lukas Prantl, Regensburg; Dr. Daniela Rezek, Wesel
  • Indikationen und Durchführung der Eigenfetttransplantation
    Dr. Daniela Rezek, Wesel
  • Kritische Analyse der Literatur, Techniken zur Erhöhung der Einheilrate
    Prof. Lukas Prantl, Regensburg
  • Vorstellung unterschiedlicher Entnahme-, Aufbereitungs- und Einbringverfahren
    Prof. Lukas Prantl, Regensburg
  • Sicherheitsaspekt der Eigenfetttransplantation und Gesetzeslage
    Prof. Lukas Prantl, Regensburg
  • Prä- und Postoperatives Management
    Dr. Daniela Rezek, Wesel

 

Kurs 4: Pathologie für Senologen: Papilläre Läsionen der Mamma

Freitag, 18. Juni 2021 | 08.30–10.00 Uhr
Kursleitung: Dr. Thomas Decker, Neubrandenburg; Prof. Anette Lebeau, Hamburg; Prof. Hans-Peter Sinn, Heidelberg; Prof. Zsuzsanna Varga, Zürich, Schweiz
Teilnahmegebühr: 90,00 EUR

Kursbeschreibung:
Der Kurs soll alle papillären Läsionen der Mamma, vom benignen intraduktalen Papillom bis hin zu den verschiedenen papillären Karzinomen (intraduktal, enkapsuliert, solide), auch im Hinblick auf die neue WHO Classification of tumours of the breast behandeln.

 

Kurs 5: Tumoradaptierte Operationstechniken

Freitag, 18. Juni 2021 | 10.30–12.00 Uhr
Kursleitung: Prof. Christine Solbach, Frankfurt am Main; PD Dr. Marc Thill, Frankfurt am Main
Teilnahmegebühr: 90,00 EUR

Kursbeschreibung:
Eine optimale Operationsplanung ist die Grundlage für eine onkologisch sichere Entfernung eines Tumors, geringe Nachresektionsraten und ein möglichst optimales ästhetisches Ergebnis. Dabei ist es wichtig Tumorgröße, Tumorlage, die Größe der Brust, Haut-Gewebeverhältnisse, Komorbiditäten, Voroperationen, die Wünsche der Patientin und nachfolgende Behandlungen zu berücksichtigen. Wir möchten Ihnen anhand von Fallbeispielen, Grundlagen der OP-Planung vermitteln und Ihnen die Möglichkeit bieten gerne auch Ihre eigenen Fälle zur Diskussion zu stellen.

Wir freuen uns auf eine spannende lebendige Diskussion und laden Sie ganz herzlich ein.

 

Kurs 6: Integrative Medizin in der Onkologie praktisch umsetzten

Freitag, 18. Juni 2021 | 14.00–15.30 Uhr
Kursleitung: Dr. Evelyn Klein, München; Dr. Simone Linsenbühler, Nürnberg; Dr. Daniela Paepke, München; Dr. Andre-Robert Rotmann, Rodgau; Dr. Petra Voiß, Essen
Teilnahmegebühr: 90,00 EUR

Vorträge:

  • Wickel und äußere Anwendungen
    Dr. Daniela Paepke, München
  • Akupressur oder Ohrakupunktur/Unterzungenakupunktur
    Dr. Petra Voiß, Essen
  • Phytotherapie im Überblick
    Dr. Evelyn Klein, München
  • Aromatherapie
    Dr. Simone Linsenbühler, Nürnberg
  • MBSR, Yoga, Meditation
    Dr. Andre-Robert Rotmann, Rodgau

 

Kurs 7: Moderne Mammadiagnostik: Ihre Diagnose bitte

Freitag, 18. Juni 2021 | 17.45–19.15 Uhr
Kursleitung: Eva Balbach, Erlangen; Dr. Claudia Vogel-Minea, Eggenfelden; Prof. Evelyn Wenkel, Erlangen
Teilnahmegebühr: 90,00 EUR

Kursbeschreibung:
Eingeladen und angesprochen sind alle senologisch tätigen Kollegen. In der interdisziplinären Sitzung werden mit konkreten Fallbeispielen klinische und radiologische Befunde vorgestellt. Die Diskussion richtet sich an alle Fachdisziplinen und wird interaktiv gestaltet. Sowohl Klassiker und Blickdiagnosen, als auch Raritäten und komplizierte Bildgebungsbefunde werden vorgestellt. Die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Modalitäten wie Mammographie, Sonographie und MRT werden auch in Bezug auf Interventionsmöglichkeiten erörtert. Auf „neuere“ Methoden wie die Tomosynthese und Computertomographie wird eingegangen. Die Befunde werden mit der Histopathologie und der klinischen Situation korreliert. Kommen Sie und diskutieren Sie mit uns.

 

Kurs 8: Update Systemtheraphie für Anfänger und Fortgeschrittene:

Wie sieht modernes Nebenwirkungsmanagement aus?

Samstag, 19. Juni 2021 | 08.30–10.00 Uhr
Kursleitung: PD Dr. Maggie Banys-Paluchowski, Lübeck; Tobias Engler, Tübingen
Teilnahmegebühr: 90,00 EUR

Kursbeschreibung:
Von A wie Arthritis bis Z wie Zoster...
Durch die Einführung neuer Substanzklassen (CDK4/6i, PARPi, PI3Ki, Checkpointinhibitoren…) unterliegt die Systemtherapie des Mammakarzinoms in den letzten Jahren einem ständigen Wandel. In diesem Kurs wird ein praxisnahes Update zur supportiven Therapie gegeben:
Welche Nebenwirkungen kommen auf uns zu?
Wie kann ich mich auf die Rotation in der Onko-Sprechstunde vorbereiten?
Was können wir von den anderen Fachdisziplinen (Hämatoonkologen, Dermatologen) lernen?

Anhand von Fallbeispielen diskutieren wir gemeinsam das Vorgehen in konkreten Situationen. Der Kurs soll möglichst interaktiv sein: die Teilnehmer werden Fragen stellen und sich an Umfragen beteiligen können. Wir hoffen gut miteinander ins Gespräch zu kommen!